Slideshow Image 1 Slideshow Image 2 Slideshow Image 3
OM

NEU: Yoga in Dresden-Wilschdorf

Yoga im neuen Raum in Dresden-Wilschdorf

Seit Januar 2017 biete ich auf der Leeraue 2, 01109 Dresden-Wilschdorf Yogastunden, Workshops, und Seminare an.



Yoga Mittwochs

17:30 Uhr und 19:30 Uhr

Für eine oder mehrere Yogastunden, vorerst Mittwochs, 17:30-19:00 Uhr oder 19:30-21:00 Uhr kannst du dich über folgenden Link verbindlich anmelden:

http://doodle.com/poll/k2bu2n8wwebgb82d

Alternativ kannst du mir auch gern eine Anmelde-E-Mail schreiben
barb@yoga-kontakt.com
oder anrufen
+49 152 33798993 oder +49 351 8802359

Kurse im Herbst 2017

buchbar als Kurs oder Teilnahme über verbindliche Einzelterminanmeldung für einen oder mehrere Termine

Mittwoch  
Ort: DD-Wilschdorf, 01109 Dresden, Leeraue 2
17:30-19:00 Uhr30.08.-08.11.2017
10 Termine , 130 € oder einzelne Termine buchbar á 14 € 
diese Yoga Stunde ist besonders für Yoga-Einsteiger, Wiedereinsteiger geeignet 
Bitte anmelden!
Mittwoch  
Ort: DD-Wilschdorf, 01109 Dresden, Leeraue 2
19:30-21:00 Uhr30.08.-08.11.2017
10 Termine , 130 € oder einzelne Termine buchbar á 14 € 
Yoga Stunde für Wiedereinsteiger und Geübte 
Bitte anmelden!



Termin folgt 2017, 18:00-21:00 Uhr

Hormon Yoga Workshop

Freitag  
Ort: DD-Wilschdorf, Leeraue 2, 01109 Dresden
18:00-21:00 Uhr (18:00-19:00 Uhr Einführung/Grundlagen, 19:15-21:00 Uhr Übungszeit)Termin folgt 2017
19:15-21:00 Uhr 25 €/ganzer Workshop 38 € 
Hormonyoga Workshop 
Bitte anmelden!

Hormonyoga
- Yogaübungsreihe für den Hormonellen Ausgleich 
Mit Hormonyoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen Beschwerden bei Veränderungen oder Störungen des Hormonsystems günstig beeinflusst.
Es ist darauf ausgerichtet, die weibliche Hormonproduktion anzuregen. Techniken und Übungen aus dem Hatha-Yoga werden verbunden mit Übungen aus dem Kundlini-Yoga, Energetischem Yoga und Tibetischen Energetisierungstechniken. Die Hormonelle Yoga-Therapie unterscheidet sich vom traditionellen Hatha-Yoga dadurch, dass sie dynamischer ist und den Energiekörper nachhaltiger bearbeitet.
Hormonyoga ist hilfreich bei der Normalisierung des Hormonspiegels, besonders bei Menstruationsbeschwerden, bei Kinderwunsch, verfrühter Menopause und gegen Wechseljahresbeschwerden.
Es kann von Frauen von der Pubertät bis ins hohe Alter praktiziert werden.
Vorsichtsmaßnahmen:
Bei hormonell bedingtem Brustkrebs und Schwangerschaft sollte kein Hormonyoga geübt werden. Sollten sie unter schwerer Endometriose oder sehr großen Myomen leiden, besprechen sie sich bitte erst mit ihrer Ärztin, bevor sie mit der (regelmäßigen) Übungspraxis beginnen; erklären sie, dass Hormonelle Yoga-Therapie mit starken Bauchbewegungen verbunden ist und in den meisten Fällen den Östrogenspiegel anhebt.

- Atemübungen für Energieaufbau und Entspannung
- dynamisch ausgeführte Asanas mit intensiven Atemübungen und Energielenkungen
- Entspannungsübungen

Fragen beantworte ich gern über:
barb@yoga-kontakt.com oder 0152-33798993